MARDORF WIRD SCHON JETZT AUSGEBAUT!

Mardorf. Erheblich schneller als zunächst geplant bieten die Stadtwerke ihr Glasfaserangebot Rasannnt auch in Mardorf an. Der Ausbau startet bereits ab dem 23. November mit dem Verlegen der Ortsnetztrasse sowie dem Anschluss an vorhandene Backboneleitungen. Befeuert wurde der schnelle und vorgezogene Baustart durch den großen Zuspruch in den Ortschaften. 

Jetzt teilen:

MARDORF AUFGEPASST - RASANNNTE GLASFASER KOMMT

 

Der Ausbau wird weitestgehend durch die Firma Hiller vorgenommen und dabei werden bereits vorhandene Glasfaserleitungen wie an der weißen Düne mit in die Ausbauplanung einbezogen. Mit Partnern aus Neustadt wie zum Beispiel mit der Firma Scharnhorst werden darüber hinaus auch einzelne Abschnitte wie das Neubaugebiet realisiert – der Ausbau soll schon innerhalb des Jahres 2021 abgeschlossen sein. „Als lokales Unternehmen sorgen wir dafür, dass die Wertschöpfung vor Ort bleibt. Wir handeln im Interesse der Bürgerinnen und Bürger in Neustadt und gehören keinem renditeorientierten Hedgefonds an, wie die Deutsche Beteiligungs AG, die Northern Access kürzlich mehrheitlich aufgekauft hat“, ergänzt Lindauer.

Insgesamt betreiben die Stadtwerke bereits über 80 km Backbone-Leitungen und sind damit Besitzer des größten Glasfasernetzes im Neustädter Land. Durch die bereits vorhandenen Leitungen ist außerdem ein beschleunigter Ausbau möglich. „Rasannnt beweist, dass wir als Stadt auf die Ideenstadtwerke setzen können und ein erfolgreicher Glasfaser-Ausbau auf kommunaler Ebene gut zu bewerkstelligen ist“, freut sich Bürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender der Ideenstadtwerke Dominic Herbst über den beschleunigten Ausbau. „Wir freuen uns, dass die Stadtwerke mit Rasannnt Mardorf schon so früh erschließen und unsere Bürgerinnen und Bürgern somit schon bald von schnellem Glasfaser-Internet profitieren können. Ob Steigerung des Immobilienwertes oder Homeoffice-Fähigkeit: Schnelles Internet ist heute wichtiger denn je, gerade im ländlichen Raum“, sagt Hubert Paschke, Ortsbürgermeister von Mardorf. 

Auch Stadtwerke-Aufsichtsrat Willi Ostermann ist sehr zufrieden mit der Ausbaugeschwindigkeit: „Wir können auf politischer- und Aufsichtsratsebene schon allmählich absehen, dass die Entscheidung für die Ideenstadtwerke, für lokale Wertschöpfung und für einen Ausbau im Interesse der Stadt mit ihren Bürgerinnen und Bürgern richtig war. Durch den konsequenten und schnellen Ausbau der Stadtwerke Neustadt machen wir die Stadt und die Ortschaften attraktiver und lebenswerter. Das war unser Ziel“, so Ostermann weiter. 

Aufsichtsratsvorsitzender Sebastian Lechner (MdL) sieht den Ausbau in Mardorf auch als Wirtschaftsfaktor. „In Mardorf haben wir viele touristische Einrichtungen, die von schnellen Internetanbindungen profitieren. Das stärkt auch die Stadt Neustadt auf kommunaler Ebene im Wettbewerb um Touristen, Kaufkraft und Wirtschaft“, so der Landtagsabgeordnete. Generell gewinne die Stadt Neustadt am Rübenberge mit dem Glasfaserausbau der Stadtwerke an Attraktivität für Einwohner, Schulen, Gewerbetreibende und Industrie sowie für Touristen, Gastronomie, öffentliche Einrichtungen und Einzelhandel, ist sich Lechner sicher.

Von Steffen Schlakat

Steffen ist nicht nur Pressesprecher und Leiter des Marketings bei RASANNNT, sondern auch ein Programmiertalent.

Jetzt teilen:
Notwendige Cookies akzeptieren
Intercom Chat Messenger
Unseren Chatmessenger benutzen wir, damit du mit uns in Kontakt treten kannst und wir die "Basics" des Kundensupports online anbieten können. Außerdem schlägt dir unser Messenger auch automatisch Hilfeartikel oder andere nützliche Informationen vor.
Matomo Webseitenanalyse
Damit wir unsere Webseite auf deine Bedürfnisse anpassen können, nutzen wir die Analysesoftware Matomo. Das tolle: Wir hosten die Software auf unseren Servern bei Mittwald selbst - damit laufen deine anonymisierten Daten zum Beispiel nicht über eine Cloud in anderen Ländern. Matomo lässt zu keiner Zeit Rückschlüsse auf deine Person / persönliche Daten von dir zu.